Wald - Aktionstag an der Grundschule Alkofen-Pleinting

Alkofen. Auf Einladung Alkofener Jäger durften die Schüler der Klasse 3 a mit ihrem Lehrer Hans Knittlmayer der Grundschule Alkofen-Pleinting den Wald in der näheren Umgebung der Schule erkunden. Die Alkofener Revierpächter Josef Zitzelsberger und Eduard Hilkinger, der Jäger Bernd Zitzelsberger sowie Sandra Zitzelsberger und der Künzinger Falkner Hans Glöckl nahmen sich viel Zeit und bereiteten den Kindern einen aufwendig gestalteten Aktionstag in ihrem Jagdrevier.

An mehreren Stationen wurden den Schülern viele Informationen zum HSU-Thema „Wald“ auf kindgemäße Weise vermittelt. Die Kinder waren begeistert und fasziniert von der umfangreichen Ausstellung an Tierpräparaten, die sie unter anderem von einem mobilen Jägersitz aus mit Ferngläsern betrachten konnten. Weiter durften die Schüler die Bäume und Pflanzen des Waldes mit allen Sinnen erkunden. Neben dem richtigen Verhalten im Wald erfuhren die Kinder vom dramatischen Rückgang mancher Tierarten und auch deren verändertem Verhalten. So fliegt beispielsweise die Graugans im Herbst kaum noch in den Süden, da sich das Klima bei uns schon so weit verändert hat, dass sie bei uns überwintern kann. Besonders beeindruckt zeigten sich die Schüler von der Ausbildung eines Jagdhundes mit vielen praktischen Vorführungen. Höhepunkt war der Falkner, der einen Steinadler und drei verschiedene Falkenarten dabei hatte. Jeder Schüler durfte schließlich einen Falken auf dem Arm tragen, wobei die Schüler aber einen enormen Respekt vor den imposanten Greifvögeln zeigten. Nach einer Stärkung durch eine von der Metzgerei Braidt gespendeten Brotzeit und mit vielen Eindrücken und Informationsmaterial ausgestattet war die Freude über diesen sehr kurzweiligen, abwechslungs- und lehrreichen Waldtag groß. Mit sichtlichem Stolz erhielt jedes Kind einen Wildlandforscher-Pass.

Schüler feiern die Umwelt mit einer Umweltvernissage!

Durch die „Friday for future“-Bewegung ist das Thema Umweltschutz aktueller denn je. Unsere Grundschule wurde bereits mehrmals als Umweltschule ausgezeichnet. Vor der Auszeichnung steht aber erst die Arbeit. So sind wir der Meinung, dass der Umweltgedanke bei den Kindern angesetzen werden muss. Dieses Jahr stand die Vermeidung des Plastikmülls im Vordergrund. Krönender Abschluss der über das ganze Jahr laufenden Aktion war eine Umweltvernissage. Dazu wurde die Künstlerin, Frau Iris Nitzl, an die Schule eingeladen. Die Kinder malten im Vorfeld auf eine große Holzscheibe mit einem Durchmesser von 2 Metern unserer Erde. Gemeinsam wurde diese noch saubere Erde mit dem gesammelten Plastikmüll beklebt. Den Kindern wurde hierbei bewusst, dass der ganze Müll die schöne saubere Welt allmählich völlig bedeckt.

Ebenso wurden in den Gängen und Klassenräumen die von den Kindern das ganze Jahr über erarbeiteten Projekte ausgestellt, z.B. wie Plastik verwertet werden kann oder sich Wasser sparen lässt.

Bei der Vernissage präsentierten die Kinder u.a. ein Musiktheater das vom Pablo, der kleine Regentropfen erzählt, was großen Anklang fand.

Der Chor sang ein mahnendes Lied, indem die Zuhörer aufgefordert wurden, heute schon an morgen zu denken, da wir nur diese eine Erde haben.

Der Nachmittag wurde mit kleinen Leckereien – gestiftet vom Elternbeirat – versüßt. Die Kinder der 3. Klassen boten auch selbstgemachte Smoothies an.

Junior-Technik-Camp 2019

Alkofen. Mit einfachen Lötübungen begonnen, bastelten die 16 Alkofener und zwei Pleintinger Viertklässler einen Wechselblinker und eine einfache Alarmanlage. Durch dieses Projekt wurde den Schülern die Welt der technischen Berufe näher gebracht.

In je sechs freiwilligen Doppelstunden am Nachmittag fertigen die Kinder mit Schutzbrille und Werkzeug ausgestattet mehrere Werkstücke an. Angeleitet wurden sie dabei von Elektromeisterin Stephanie Emmer, die sich gerne die Zeit nahm, den Kindern die faszinierende Welt der Technik näher zu bringen und sie vor allem für elektrotechnische Berufe zu begeistern. Zum Schluss erhielt jedes Kind eine Urkunde für die erfolgreiche Teilnahme.

Organisiert wurde das Projekt vom Vater, Rudolf Emmer, der zusammen mit fünf Alkofener Betrieben (Holzwerke Weinzierl, Malerbetrieb Riedl, Fliesen Süß, Bauunternehmen Höppler; Stahlbau Ernst) dieses Vorhaben finanzierte. Schulleiter Hans Knittlmayer ist sich mit allen Beteiligten einig, dass eine solche Aktion zum einen ein Anstoß für manchen Schüler sein soll, in einer immer rasanter entwickelnden technischen Welt zu bestehen und zum anderen sollen die Schüler erkennen, dass Fachleute und Handwerker wichtig und gefragter denn je sind. Stephanie Emmer erläuterte, dass einige Schüler am JTC teilgenommen haben, ein Praktikum bei Elektro Emmer absolvierten und schließlich eine Lehre begonnen haben.

K800 K IMG 20190627 WA0057

Friday for future mal anders: Handeln statt reden ... 40 Kinder räumen Pleinting auf

Bild 1

Pleinting. Als ausgezeichnete Umweltschule nimmt die Grundschule Alkofen-Pleinting den Umweltschutz das ganze Schuljahr über ernst. In allen Klassen werden immer wieder Umweltthemen behandelt. Dieses Jahr steht im Zeichen des Mülls, insbesondere die Müllvermeidung. Unter anderem wird demnächst an der Schule ein Puppentheater zur Mülltrennung aufgeführt und im Sommer wird ein Müll-Kunstwerk mit dem Thema „Weniger Plastikmüll – unsere Umwelt dankts“ in Zusammenarbeit mit einer Künstlerin erstellt. Da passte es ganz gut zum Thema, als Stadträtin Silvia Ragaller in der Schule anfragte, wie man möglichst viele Schulkinder an der Aktion „Rama dama“ der Stadt beteiligen könnte. Kurzerhand entschied der Schulleiter Hans Knittlmayer die Aktion auf einen Freitagvormittag vorzuverlegten, so dass im Rahmen des Unterrichts alle Schüler dabei sein können. Begeistert von der Idee, versammelten sich alle Schüler und Lehrer, einige Eltern und Silvia Ragaller am Freitagvormittag in der Pleintinger Schulaula, wo Handschuhe, Müllzangen und Säcke verteilt und die Routen festgelegt wurden. Aufgeteilt in vier Gruppen zogen die Schüler mit ihren Begleitern in alle Himmelsrichtungen davon. Mit Begeisterung suchten sie und waren erstaunt, wie viel Müll sie tatsächlich fanden. Vom kleinen Bonbonpapier über etliche Flaschen, Becher, Tüten, war bis zum Sonnenschirmständer alles dabei. Nach gut eineinhalb Stunden Sammeln kamen die Kinder mit etlichen gefüllten Säcken zurück an die Schule, wo ein reger Austausch über die Fundstücke stattfand. Zur Stärkung für die fleißigen Helfer hatte Silvia Ragaller Brot und Butter spendiert und der Elternbeirat in der Zwischenzeit ein großes gesundes Frühstücksbuffet vorbereitet. Bei Sonnenschein wurde auf dem Pausenhof gegessen und beschlossen, auch bei der offiziellen „Rama dama“ Aktion noch einmal teilzunehmen, um auch noch die übrigen Ecken vom Müll zu befreien. Die Aktion wird von der Klasse 3/4 mit Fotos und Texten dokumentiert und zusammen mit bereits erstellten Plakaten zur Müllvermeidung im Schulhaus ausgestellt. So leisten auch die Grundschüler einen Beitrag, um auf die Umweltsituation aufmerksam zu machen.

Bild 2

Bild 3

Helau...! ... die Narren sind los!

Am unsinnigen Donnerstag trieben in der Grundschule Alkofen-Pleinting die Narrinnen und Narren ihr Unwesen.

Zwischendurch stärkten sich die Schüler immer wieder am "ungesunden Frühstücksbuffet", welches vom Elternbeirat bereitgestellt wurde. Das sonst immer vor den Ferien gereichte gesunde Frühstück, fiel an diesem Donnerstag, ganz zur Freude der Kinder, etwas anders aus - es gab neben vielen gesunden Sachen... - jede Menge Krapfen, Donats und Nutellaschnitten - welch' ein Spaß für Groß und Klein!

Winter ...

Ei, du liebe, liebe Zeit,
ei, wie hat's geschneit, geschneit!
Rings herum, wie ich mich dreh',
nichts als Schnee und lauter Schnee.
Wald und Wiesen, Hof und Hecken,
alles steckt in weißen Decken...

                                   [von Friedrich Güll]

 

Winterpaß im Vilshofener Eisstadion

Ein wunderschöner Wintertag für die Klasse 1/2 der Pleintinger Schüler - ... auf  geht´s ins Eisstadion.

"This Little Light Of Mine, I'm gonna let it shine, ... "

mit diesem Lied, gesungen von der Klasse 4a, endet der Weihnachtsgottesdienst der Grundschule Alkofen-Pleinting. Zuvor sahen die Besucher des Gottesdienstes ein Krippenspiel und lauschten weiteren Weihnachtsliedern wie "Süßer die Glocken nie klingen" und "Ihr Kinderlein kommet". Bereits am Mittwoch fand eine Weihnachtsandacht im Schulgebäude in Pleinting statt. Hier wurde ebenfalls gesungen, vorgeführt und an das gedacht, warum wir überhaupt Weihnachten feiern.

Doch sehen Sie selbst - hier einige Impressionen:

 

Grundschüler spielen „den kleinen Lord“

Alkofen/Pleinting. Die Schulfamilie der Grundschule Alkofen/Pleinting machte sich heuer selbst ein Weihnachtsgeschenk. Zu ihrer Adventsfeier führten sie in Zusammenarbeit mit der Theatergruppe „Kinder des Olymp“ aus Wien das Weihnachtsstück „Der kleine Lord“ auf. Einzelne Schüler der dritten und vierten Klassen beider Schulstandorte übten schon im Vorfeld mit ihren Lehrern fleißig die Texte. Alle Schüler lernten die Lieder zum Stück. Am Tag der Feier schlüpften die Kinder unter Anleitung von Claudia E. Fenn und Johannes Föttinger dann in einem Workshop in ihre Theaterrollen. Sie wurden mit Kostümen ausgestattet und den Sprechrollen wurde der letzte Schliff verliehen. So konnte nach einer guten Stunde den wartenden Eltern das ganze Stück präsentiert werden. Die beiden Schauspieler führten durch die Geschichte des kleinen Lord und spielten in den Sprechszenen die beiden Hauptfiguren. Die Schüler wurden als Schauspieler der anderen Rollen vorgestellt übernahmen diese. Auch die Zuschauer wurden mit ins Geschehen genommen und durften beim großen Fest mit Walzer tanzen und beim Weihnachtsfest am Ende des Stückes mitsingen. Nach diesem gelungenen Theaternachmittag, der durch eine großzügige Spende der Sparkasse und der Volks- und Raiffeisenbank Vilshofen mitfinanziert wurde, bewirtete der Elternbeirat in routinierter Art seine Gäste.

Hoohoohoo - seid Ihr auch alle brav gewesen?...

Besonders herzlich wurde der Nikolaus im Schulhaus in Alkofen und in Pleinting mit Beiträgen der einzelnen Klassen empfangen. Aufmerksam und sehr wohlwollend betrachtete er die Darbietungen der Schüler und Schülerinnen, die ihm zu Ehren ein Nikolausgedicht aufsagten, sangen und auf Ihren Instrumenten spielten. Weil der Krampus im letzten Jahr nur seine Runden zog und nichts weiter zu tun hatte, blieb er diesmal gleich daheim ... denn - für den Krampus gibt es hier nichts zu tun!

Der Nikolaus bedankte sich bei den Kindern mit einer kleinen süßen Überraschung und Obst - Auf Wiedersehen, Herr Nikolaus bis zum nächsten Jahr!

 

Grundschule Alkofen-Pleinting
Am Horiberg 5 • 94474 Vilshofen an der Donau
Tel.: 08549/793 • Fax: 08549/973894
Email: sekretariat@gs-alkofen-pleinting.de